Erinnerst du dich noch an dein Bokeh-Bild aus Woche 2?
Such’ es wieder heraus. Erinnere dich daran, was du damit vor hattest.

Erstelle (oder wähle) ein Portrait passend zum Bokeh-Bild.

Lege das Bokeh-Bild über das Portrait in der Ebeneneinstellung „Negativ multiplizieren“ (in Photoshop).

Bearbeite die Ebenen so dass sie zusammen harmonieren.

Viel Spaß – und natürlich herzeigen 🙂
Damit einen guten Start in die Woche,
dein Tobias