Willkommen in der neuen Woche! Bevor wir uns ausgiebig der Portrait-Fotografie und -Nachbearbeitung widmen geht es erst einmal um Tier-Fotografie.

Schaffe dir eine Gelegenheit, ein Tier (oder mehrere) zu fotografieren. Im Zoo eignet sich für größere Tiere eine hohe Brennweite, aber wie immer ist das alles von vielen Faktoren abhängig.

Achte insbesondere auf den richtig gesetzten Fokus und die richtige Bildgestaltung.

Wenn das Tier in Bewegung ist, wähle die Belichtungszeit je nach Ziel. Für einen Nachzieher länger als 1/60 Sekunde, sonst kürzer. Probiere ein wenig aus, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Das Gefühl für den richtigen Moment entwickelt sich nur nach und nach.

Und dann – wie immer – hol‘ dir Feedback ein. Zeig‘ deine Bilder hier oder in der entsprechenden facebook-Gruppe.

Viel Spaß in der Tierwelt und bis bald,
dein Tobias